CAAD.HBT.ETHZ.CH . Caad07st . BaTeamPionti

ETH Zuerich - Startseite
Professur für CAAD

 


caad d-arch

TEAMSEITE VON JESSICA WÄLTI UND GREGOR PIONTEK




Übung 1: Bildmontage



* Ausgangsbild:
Ausgangsbild.jpg



* Montage: Pavillon im Wasser:
Abgabe_Bildmontage.jpg



Kurzerläuterung zum Projekt

Unser architektonischer Körper ist eine Durchdringung in sich selbst. So wie er sich selber durchdringt, soll auch die Natur in ihrer unausweichlichen Kraft des Lebens den Körper durchdringen, der sich - als offene Fläche im Wasser gedacht - seinen Platz im Biotop kontinuierlich erkämpft. Der Beton lebt. Die Betonfläche wird langsam, aber sicher von unten nach oben von der Natur erobert. Die äussere Erscheinungsform negiert ihre wahre Identität, indem sie sich langsam transformiert, bis hin zur mystischen Erfahrung der Natur. Man möchte sich eine entsprechende Kulisse vorstellen, in der das betonierte Unikat ein subtiler Eingriff ist und keine Demonstration des Betons gegen die Natur.



Schritt für Schritt zum Endprodukt:
* schritt_fuer_schritt.ppt




Übung 2: 3D-Modellieren



* Innenraumrendering:
Innenraumrendering.jpg



Kurzerläuterung zum Projekt

Die Raumabschlüsse wie Wand, Decke und Boden werden durch die Eruption eines Vulkans aufgesprengt und erleiden Risse, die sich immer mehr ausbreiten, bis schliesslich alles zerstört wird. Währenddessen ist die Lava die einzige Lichtquelle, da der Himmel durch die Asche verdunkelt bleibt.




Übung 3: Character Animation


* Storyboard
storyboard.jpg

screenshots_klein.jpg




Übung 4: Processing



Konzept
Der Mauszeiger funktioniert wie ein Stein, den man in ein stilles Gewässer (das Hintergrundbild) wirft. Dabei entstehen wie in der Natur mehrere Kreise, die sich konzentrisch in einem bestimmten Zeitintervall ausdehnen.
Bei einem linken Mausklick auf das Hintergrundbild wird der Filter aktiviert. Je länger man die Taste gedrückt hält, desto mehr Kreise entstehen in immer grösserem Abstand zum letzten gezeichneten Kreis. Die Position der Maus bestimmt die Koordinaten des Einwurfs.
Die entstehenden Kreise haben die Farbe des Hintergrundpixels, auf den geklickt wird. Um jeden gezeichneten Kreis werden innen und aussen unmittelbar angrenzend weitere Kreise mit einer grösser werdenden Transparenz gezeichnet, um den Blur-Effekt des Wassers zu erhalten.
Durch mehrfaches Klicken entsteht ein Muster, welches das ganze Bild überdeckt (Konzeptskizze 1); durch Klicken und Ziehen der Maus ändern die Kreise Position, Farbe und Grösse (Konzeptskizze 2).
Ein nächster Schritt könnte eine Kollision an den Rändern des Bildes sein oder die Interferenz zwischen zusammenkommenden Ausbreitungskreisen.

Anmerkung: Seit einigen Wochen kann auf der TWiki-Seite nichts mehr hochgeladen werden...




Letzte Aktualisierung: 17. Juni 2007

BaJessicaWaelti
BaGregorPiontek

Attachment sort Action Size Date Who Comment
jpg screenshots_klein.jpg manage 291.9 K 23 Jun 2007 - 16:21 BaJessicaWaelti Screenshots
jpg Ausgangsbild.jpg manage 539.7 K 17 Dec 2006 - 10:32 BaJessicaWaelti Ausgangsbild
jpg Innenraumrendering.jpg manage 361.8 K 15 Jan 2007 - 20:51 BaJessicaWaelti  
else 3DModellCAAD.dwg manage 3558.6 K 16 Jan 2007 - 11:44 BaJessicaWaelti 3D-Modell (*.dwg)
jpg storyboard.jpg manage 309.9 K 23 Jun 2007 - 15:58 BaJessicaWaelti Storyboard
jpg Abgabe_Bildmontage.jpg manage 481.0 K 17 Dec 2006 - 20:35 BaJessicaWaelti Montage: Pavillon im Wasser

Revision r13 - 23 Jun 2007 - 16:24 - BaJessicaWaelti
Parents: Caad07 > TeamSeite