ETH Zuerich - Startseite
Professur für CAAD

 


caad d-arch


Caad Teaching
 

 
Bachelor of Architecture: CAAD II ss07

 
Master of Advanced Studies
in Architecture, CAAD


 
DWF-Processing
Programmieren statt Zeichnen


 
Graustufen - Ein Atlas
Schweizer Wohngebäude als XML Daten


 
DWF- Denken in Systemen:
In Collaboration with the Technical University Vienna


 
Seminarwoche:
BlowUp


 
Archiv

 
Caad Projects
 

 
Theory
 
Design
 
Building
 
Practice

 
Related pages
 

 
Swiss Federal Institute of Technology Zurich
 
Institute of Building Technology
 
Faculty of Architecture

 
Other pages

 










hbt d-arch

CAAD.jpg   Computer Aided Architectural Design




Where else
The Chair for Computer Aided Architectural Design (CAAD) at ETH Zurich has an excellent, international reputation and features unique equipment and infrastructure. In 2000, this Chair was offered to me up to the year 2025. With this rare long-term perspective, I aim to develop CAAD to be one of the best research places for architecture and information.
We will - apart from what CAAD at first sight promises - no longer work in virtual worlds. We look for new forms, structures and processes, which must prove satisfactory for current architectural practice. Switzerland offers an intricate environment for the building profession, as only a few places in the world require such high-quality and sophisticated building standards as Switzerland.

Ludger Hovestadt (1960, married, 4 children), has done 10 years of interdisciplinary basic research as architect at the University of Karlsruhe, Germany, and is founder of several companies.leeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeer
  Creativity through information
We are no longer proud and satisfied to be able to model architecture in virtual worlds or to provide photo-realistic renderings. We want to make genuine things with the computer. We use information again in the actual sense of the word as ‘in-form’ bringing. We employ computer-controlled machines, handle genuine materials and build real structures which would be not conceivable without computers.
Within the context of the highly developed building practice of the Swiss building industry, we aim to build architecture, which were - up to now - not feasible. Concurrently, we see ourselves embedded in a historical discourse and do not succumb to the temptation that a completely new architecture can be invented on the basis of new technologies.
However, CAAD will be a large lever for interesting developments. Welcome!

Where else
Die Professur für Computer Aided Architectural Design (CAAD) der ETH Zürich hat einen ausgezeichneten, internationalen Ruf und eine einmalige Ausstattung und Infrastruktur. Mir wurde im Jahr 2000 die Leitung dieser Professur bis ins Jahr 2025 angeboten. Mit dieser selten gewordenen langfristigen Perspektive werde ich das CAAD zu einem der besten Forschungsplätze für Architektur und Information entwickeln.
Wir werden, anders als es auf den ersten Blick der Name verspricht, nicht mehr in virtuellen Welten arbeiten. Wir suchen nach neuen Formen, Strukturen und Prozessen, die sich in der aktuellen architektonischen Praxis bewären müssen. Mit dem Baustandort Schweiz haben wir dafür eine hervorragende Umgebung, denn nur an wenigen Orten der Welt wird so hochwertig und anspruchsvoll gebaut wie in der Schweiz.
Ludger Hovestadt, 1960, 4 Kinder, Architekt, 10 Jahre interdisziplinäre Grundlagenforschung an der Universität Karlsruhe, Germany, Gründer mehrerer Firmen.

Creativity through information
War sind nicht mehr stolz darauf, Architektur in virtuellen Welten modellieren zu können, oder fotorealistische Renderings erstellen zu können. Wir wollen mit dem Computer wieder echte Dinge machen. Wir nutzen Information wieder im eigentlichen Sinne des Wortes als In-Form-Bringen. Wir arbeiten mit computergesteuerten Maschinen, wir bearbeiten echte Materialien und wir bauen echte Strukturen, die ohne Computer nicht denkbar wären.
Dabei stehen wir im Kontext der hochentwickelten Praxis der schweizer Bauwirtschaft. Mit ihr wollen wir Architekturen bauen, die bis dahin nicht möglich waren. Gleichzeitig sehen wir uns in einem historischen Diskurs, denn wir erliegen nicht der Versuchung zu meinen auf der Basis neuer Technologien können man eine gänzlich neue Architektur erfinden. Aber das CAAD ist ein grosser Hebel für interessante Entwicklungen. Willkommen!











Revision r1.4 - 18 Jan 2006 - 09:22 - KaiRuedenauer Copyright © 1999-2003 by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.