ETH Zuerich - Startseite
Professur für CAAD

 


caadlogo.gif

Exploring Spatial Intelligence


051-0731-00L

Ludger Hovestadt
Georg Vrachliotis (Architektur- und Techniktheorie)

Montags, 15.00-17.00, HIL E 15.1
Anmeldung & Info, 27.10.05 15.00 HIL E 15.1

Gospers_glider_gun.gif

Inspiriert durch das, vom englischen Computerwissenschaftler John H. Conway 1970 entwickelte „Game of Life“, hat das Verständnis von komplexen Prozessen in biologischen, physikalischen und digitalen Systemen eine neue Dimension erreicht. Durch die Ablösung der traditionell analytischen Denkweise können heutzutage komplexe Verhaltensmuster und Formfindungsprozesse in den Natur- und Computerwissenschaften digital generiert und dadurch besser verstanden werden: Understanding by doing.

Um diesen aktuellen Paradigmenwechsel auch im interdisziplinären CAAD-Kontext zu thematisieren, sollen komplexe Prozesse und deren zu Grunde liegende Regelwerke erfahrbar gemacht und dargestellt werden. Aspekte der Selbstorganisation, Zellulärer Automaten und kollektiver Intelligenz werden in einem architektonischen Kontext dargestellt.

Ziel von „Exploring Spatial Intelligence“ ist das architektonische Experimentieren mit Theorien und Konzepten aus Natur- und Computerwissenschaften. Regelwerke für Prozesse in Architektur und Städtebau sollen aktiv im Stadtraum entwickelt und schliesslich multimedial am Computer dokumentiert und dargestellt werden (Film, Flash, etc...).

Als theoretischen Einstieg werden neben aktueller CAAD-Literatur auch populärwissenschaftliche Texte aus den Bereichen Biologie, Robotik, Artificial Life und Kognitionswissenschaften analysiert und erörtert.

Revision r1.7 - 15 Aug 2006 - 21:42 - GeorgVrachliotis
Parents: ArticleFrontPage
Copyright © 1999-2003 by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.