CAAD | ARCH
TWiki . Second . RohrKonstruktion
RohrModelBilder _______ RohrAbmessungen _______ RohrVerbindungen _______ RohrIdeenfotos

Diese Systeme sollen nicht nur als Regale dienen, sondern auch durch Räume „wandern“ oder in ihnen „wachsen“, sie teilen aber auch verbinden.

RohreKonstr_klein.jpg

Das Regalsystem besteht aus zwei Grundformen: einer linienartigen Konstruktion sowie horizontalen Auflageelementen.

  • Die Hauptkonstruktion setzt sich aus mehreren gebogenen Rohren zusammen. Jedes Röhren-Element wird an mehreren Stellen (3 Dimensional) gebogen; dadurch entstehen Knoten die zu Auflagepunkten zusammengebunden werden. Dieses Prinzip ermöglicht zugleich eine große Stabilität und eine hohe Elastizität der Konstruktion. Die Rohre werden mit Hilfe von CNC-Maschinen sehr schnell und präzise gebogen sowie nummeriert. (1m3 der Konstruktion kann innerhalb von 10 Min. produziert und aufgebaut werden). Dadurch können Formen in einem beliebigen Raster entworfen werden. Das Konstruktionsprinzip ermöglicht auch Erstellung von Freiformen. (ich kenne keine andere Konstruktion, die in solchem Ausmass formfrei ist, sowie eine solche guten konstruktiven Eigenschaften erfüllt und zugleich so schnell herzustellen ist...)

  • Die Horizontalelemente dienen als Auflagefläche für Bücher, Zeitungen, usw. Gleichzeitig steifen diese Platten die gesamte Form aus; sie sind durchgehend oder liegen nur auf Zwischenräumen. Die Platten können aus verschiedenen Materialien erzeugt werden: Die durchgehenden Bretter aus Massivholz, sie werden gefräst und mit Hilfe von verschiedenen Verbindungen an der Hauptkonstruktion befestigt. Die Platten auf Zwischenräumen können Dreikomponentenplatten sein - ihr inneres Teil ist weich und elastisch -, welche mit der CNC-Fräse bearbeitet werden.

Diese Systeme sollen nicht nur als Regale dienen, sondern auch durch Räume „wandern“ oder in ihnen „wachsen“, sie teilen aber auch verbinden.

Die Generierung der Konstruktion kann auf viele unterschiedliche Weisen erfolgen:

  • Die Röhrenkonstruktion kann ein beliebiges Volumen nach zu bestimmenden Parametern ausfüllen. Nach den Bedingungen des Eulerzugs(Eulerkreis) „wächst“ das Rohr durch den vorgegebenen Raum zu einem statisch stabilen und in sich geschlossenen Liniengebilde zusammen.

© Professur für CAAD - Institut für Hochbautechnik (HBT) Architekt Dipl.-Ing. NDS CAAD ETH Zürich OskarZieta

Revision r1.3 - 21 Apr 2005 - 17:47 - OskarZieta
Parents: WebHome > PraktischerTeil > PavillOns