ETH Zuerich - Startseite
Professur für CAAD

 


caadlogo.gif

Gliederfüsser


gliederfsslerkonstruktionk.jpg Gliederfuessler_konstruktion_oskarzieta2.jpg

Die Gliederfüßlerkonstruktion entspricht einem aus zwei Segmenten zusammengesetzten kinetischem Modell. Jedes Segment besteht aus den im Evolutionsprozess minimalisierten Bewegungsinstrumenten = Bein + Bein. Jedes Bein ist ein Konstrukt aus neun Dreiecken, die mit Hilfe von “virtuellen Muskeln” verbunden sind. Jede Bewegung der Gliederfüßlerkonstruktion wird das Ergebnis von den nacheinander erfolgenden An- und Entspannungen der Muskeln sein. Die Form befindet sich in einer andauernden Bewegung. Wie ein Perpetuum Mobile, das man ein Mal in Bewegung gemacht hat, wird sich die Gliederfüßerkonstruktion ohne Halt weiter bewegen. Formen Generierung: Die Stammform (Basisform, Startform) besteht ähnlich wie ein virtuelles Drahtmodell aus 9 gelofteten (Hautbezogenen) Dreiecken. Die einzelnen Dreiecke werden mit Hilfe von einer “virtuellen” Muskelnreihe zusammengehalten und durch mehrere Berechnungen von Kräften die sich im Modell inszenieren bewegt. In dem Generierungsprozess werden die Gravitation und Reibungskräfte nicht mitberücksichtigt (sie könnten aber!). Die Form befindet sich in einer andauernden Bewegung. Jede nächst generierte Form der Gliederfüßerkonstruktion wird an die vorher generierte gebunden und auch die künftige beeinflussen. Die Computer generierte Form wird anhand des CAAD-Programms (Plug-Ins) ausgeklappt und als Kontur im dxf. -Format oder direkt als Maschinenkode gespeichert. Konstruktion :Die Computer generierte Form kann aus unterschiedlichen Blechsorten erzeugt werden. Die Materialstärke wird vom Massstab der Gliederfüßlerkonstruktion abhängen. Bei Konstruktionen über 5 Meter Höhe können zusätzliche innere Versteifungen eingebaut werden. Die Konstruktion besteht aus triangulierten Blech flächen, Segmenten, die virtuelle Dreiecke verbinden. Die Schwerkräfte werden via flanschen und via triangulierten Flächenverformungen, d.h. also durch die mechanischen Materialverformungen runtergeleitet. CNC-Fertigung : Die Gliederfüßlerkonstruktion wird mit Hilfe von CNC-Blechbearbeitungsmaschinen hergestellt. Die einzelnen Elemente werden mit einer Kombi Laser- Stanzmaschine gefertigt. Mit Hilfe vom Stanzmaschine werden sowohl kleine dreidimensionale Verformungen, wie z.B. um die Materialstärke nach unten gesenkte Verbindungsflanschen als auch Beschriftungssymbole geprägt. Laser wird schnell und präzise die Umrisskonturen ausschneiden. So erzeugte Teile werden mit CNC-Abkantenpresse mit geringem Kraftaufwand frei gebogen. Die einzelnen Winkeln müssen sehr genau gebogen werden. Aus zwei Einzelstücken wird eine Baugruppe zusammengebildet, aus 9 Baugruppen = Segmenten (Glieder) wird eine Form zusammengesetzt. Als Variante kann die zusammengesteckte Form mit Hilfe von Schweißroboter zusammengeschweißt. Sowohl die Punktenkoordinate als auch Winkel werden aus CAAD-Programm exportiert.

bewegung_Gliederfuessler_1.jpg

KONZEPT, ENTWURFS- UND AUSFÜHRUNGSPLANUNG: Oskar Zieta

Revision r1.4 - 08 Dec 2005 - 10:28 - OskarZieta
Parents: ArticleFrontPage
Copyright © 1999-2003 by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.